Bürgerverein Konradsreuth
Bürgerverein Konradsreuth

 

Bürgerfest 2013

07. Juli 2013: Bürgerfest zum "Tag der Franken"

Die Freude über das strahlend schöne Wetter stand Charlotte Großmann ins Gesicht geschrieben. "Das haben wir uns verdient", sagte die Erste Vorsitzende des Bürgervereins im Rückblick auf die vielen verregneten Jahre. Umso mehr freute sie sich jetzt über die zahlreichen Gäste und Ehrengäste, darunter der Schirmherr der Veranstaltung, Landrat Bernd Hering, die Bundestagsabgeordnete Petra Ernstberger und die Vertreter der Kirchen.

 

Großmann bedankte sich vor allem bei den großen und kleinen "Akteuren", die mit ihren musikalischen, tänzerischen und kabarettistischen Beiträgen ein tolles Bühnenprogramm auf die Beine stellten. Ihr Dank galt natürlich ebenso allen fleißigen Helfern aus den verschiedenen Vereinen, die durch ihr Zupacken ein solches Fest erst ermöglichten.

 

Zum "Tag der Franken" sagte Pfarrerin Daniela Herrmann: "Ein Tag wo man gern Franke ist - und unsichtbare Grenzen abbauen kann, machen wir die Türen auf!" Pastoralreferent Klaus Göller ergänzte: "Die  Grenzen zwischen katholisch und evangelisch sind in Konradsreuth ja schon überwunden." Auch Pfarrer Karl-Heinz Hillermeier findet das Bürgerfest gut - "um sich zu treffen, miteinander zu reden und zueinander zu finden."

 

Humorvoll und witzig führten gleich zwei Moderatoren durchs bunte Programm: Bürgermeister Matthias Döhla und der ehemalige Vorsitzende des Bürgervereins Roland Rischawy.

 

Das Motto des Tages "Franken im Ohr"

 

"Musik verbindet", das bestes Beispiel dafür - der gemeinsame Auftritt der beiden Posaunenchöre aus Konradsreuth und Ahornberg zum Auftakt des Bürgerfestes. Anschließend folgte ein bunter Reigen an musikalischen und tänzerischen Darbietungen. Der Gesangverein Konradsreuth stellte gleich mehrere Teilnehmergruppen: zum einen der lustige Kinderchor, die "Swingin' Minis" - zum anderen der Männerchor, die Musikgruppe und die Konradsreuther Kultband "Die Fliegende Fünf".

 

Auch die Chorfreunde "Sang & Klang" aus Wölbersbach gaben zum Tag der Franken ein gesangliches Stelldichein. Dazwischen zeigte der Squaredance-Club "Weaving Twins" einige Kostproben seines tänzerischen Repertoires. Das Nachmittagsprogramm wurde vom "Dreigesang" des Gesangvereins Ahornberg mit bekannten Liedern abgerundet. Bevor "Die Fliegende Fünf" für zünftige Stimmung sorgte, hatten "Waltraud und Mariechen" schnell noch einiges über einen ganz besonderen Arztbesuch zu erzählen.

 

Kinderprogramm und Luftballonweitflug-Wettbewerb

 

Der Bürgerverein hat ein Herz für Kinder, deshalb war auch für die Kleinen einiges geboten. Sportliches Geschick forderte das Torwandschießen, für die Besten gab's tolle Preise zu gewinnen. Nass ging's hingegen bei der Feuerwehr zu, der Nachwuchs konnte sich schon mal im Löschen üben. Sehr beliebt und großer Andrang herrschte beim Kinderschminken.

 

Absolutes Highlight war jedoch der Luftballonweitflug, die Kids waren mit Begeisterung dabei. Aufgeregt ging's auf der Wiese zu, als der gemeinsame Start der zahlreichen roten und weißen Luftballons stattfand. Schade, dass manche nicht so recht fliegen wollten oder sich schon im nächsten Baum verfingen.

 

Natürlich gab's passend zum Thema fränkische Schmankerl, kühle Getränke, sowie Kaffee und Kuchen in der Cafeteria des Evang. Gemeindezentrums. Das diesjährige Bürgerfest war rundum "ein Fest für alle Franken."

 

Den Gästen hat's gefallen, in zwei Jahren folgt - hoffentlich wieder bei schönem Wetter - die Fortsetzung.

 

Text und Fotos: Kordula Rödel

24. Februar 2014: Prämierung der Gewinner des Luftballonweitflugwettbewerbes

Nachlese zum Bürgerfest 2013 – Ergebnisse des Luftballonweitflugwettbewerbes

Foto: Kordula Rödel

Trotz der Startschwierigkeiten sind die Luftballons beim Bürgerfest 2013 doch noch gut und weit geflogen. Ein Luftballon flog vom Konradsreuther Bürgerpark bis nach Tiefenellern, einem Ortsteil der Gemeinde Litzendorf im Landkreis Bamberg, und legte mit ca. 67,5 km Luftlinie die wohl weiteste Strecke zurück.

 

Die Hauptflugrichtung war Südwest. Aus den Landkreisen Bayreuth, Kulmbach und Bamberg schickten die Finder der Luftballons die angehangenen Karten wieder nach Konradsreuth an den Bürgerverein zurück.

Alle Kinder, deren Karten zurückkamen, erhielten einen Preis. Verlost wurden Einkaufsgutscheine des Drogerie- und Spielzeugmarktes "Müller" im Wert von 30, 20 und 10 Euro.

 

Die Auswertung der eingegangenen Karten ergab folgende Flugweiten und Platzierungen:

Foto: Marion Geupel

1. Platz  S. Steingrüber  rund 67,5 km

2. Platz  L. Rekus           rund 64,5 km

3. Platz  H. Raithel         rund 44,5 km

4. Platz  L. Haag            rund 42 km

5. Platz  H. Sudholt        rund 29 km

6. Platz  E. Stelzer         rund 20 km

 

Gemeinsam mit Bürgermeister Matthias Döhla überreichte 2. Vorsitzender Hans-Joachim Herpich am 24.02.2014 die Preise an die glücklichen Gewinner.

 

Der Bürgerverein gratuliert allen Gewinnern noch einmal recht herzlich!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bürgerverein Konradsreuth e. V. | Für die Nutzung unserer Vereinshomepage gilt der im Impressum genannte Haftungsausschluss.