Bürgerverein Konradsreuth
Bürgerverein Konradsreuth

 

8. Verleihung des Bürgerpreises "Goldener Konrad"

"Goldener Konrad" 2009 geht an Uschi Hildebrand

Preisträgerin Uschi Hildebrand mit ihrem Mann Werner, Roland Rischawy (links) und Bürgermeister Matthias Döhla

"Ist das eine Freude, in den Saal zu schauen", sagte erster Vorsitzender Roland Rischawy, als er den Festabend zur Verleihung des "Goldenen Konrad" 2009 vor vollem Haus eröffnete. Die Schulturnhalle war bis auf den letzten Platz besetzt, unter den vielen Ehrengästen befanden sich auch die Preisträger des Vorjahres.

 

"Der Bürgerverein ist eine Truppe von 110 munteren Bürgern, denen das Wohl der Gemeinde am Herzen liegt", beschreibt Roland Rischawy sein Team. Jedes Jahr überreicht der Verein den "Nobelpreis für ehrenamtliches Engagement" an Menschen, die sich im Ort engagieren, ohne dafür Geld zu verlangen.

 

Wie eben Ursula Hildebrand, die dieses Jahr das von Glas-Designer Peter Schöffel geschaffene Unikat erhält. Die wertvolle Skulptur hat diesmal der Unternehmer Ulrich Eckardt, Mitglied des Bürgervereins, gespendet.

Immer im Sauseschritt und mit einer dicken Aktentasche bepackt, so kennen die Konradsreuther "ihre Uschi". Die gebürtige Hoferin lebt seit 1979 in Konradsreuth. Dort arbeitet sie als Lehrerin und ist in mehreren Vereinen und Gemeinschaften aktiv. Die Gäste in der voll besetzten Schulturnhalle erfahren in der Laudatio von Vorjahrespreisträgerin Dagmar Dressel, dass sich Ursula Hildebrand ihren ehrenamtlichen Tätigkeiten und "dem bisschen Haushalt" immer mit guter Laune widmet. Mit forschem Schritt ist sie in Konradsreuth unterwegs: arbeitet in der evangelischen Kirchengemeinde, war viele Jahre Elternbeiratsvorsitzende des Konradsreuther Kindergartens und hat mit ihrem Fachwissen und viel diplomatischem Geschick die Kinder- und Jugendarbeit in der Gemeinde gefördert.

 

Für den Konradsreuther Turnverein ist sie inzwischen unentbehrlich geworden. Seit 26 Jahren ist sie dabei und arbeitet als zweite Vorsitzende, hat in der Leichtathletikabteilung die sieben- bis zehnjährigen Kinder unter ihren Fittichen und bringt in der Frauengymnastik ihre Mädels regelmäßig zum Schwitzen. Und das ist noch nicht alles. Der Wirbelwind bereichert neben all den anderen Tätigkeiten das Redaktionsteam der Konradsreuther Bürgernachrichten mit Lebenserfahrung und persönlichem Einsatz.

Mit stehenden Ovationen wird die Preisträgerin auf der Bühne begrüßt. Die so Geehrte bedankt sich herzlich für die Auszeichnung. Ein besonderes Dankeschön sendet sie an ihre Gymnastikdamen "die immer alles mitmachen und regelmäßig zur Turnstunde kommen". Wie selbstverständlich spendet sie den mit der Auszeichnung verbundenen Geldpreis je zur Hälfte an die evangelische Kirchengemeinde und an den Konradsreuther Turnverein.

 

Im Anschluss an die Ehrung laden die fabelhaften "Fellow Rovers" unter dem Motto "Wir begrüßen unsere alten und neuen Fans" zum Tanz. Auf vielfältigen Wunsch hat der Konradsreuther Bürgerverein "The Fellow Rovers" engagiert. Die Kultband und Beat-Legende Oberfrankens kehrt damit wieder einmal zu ihren Wurzeln nach Konradsreuth zurück. Sobald die sechs Altmeister der Beat-Musik, die sich selbst als "die schönsten Musiker Mitteleuropas" bezeichnen, aufspielen, füllt sich die Tanzfläche und die Musiker freuen sich sichtlich über ihr "tanzwütiges" Publikum.

Text und Fotos: Kordula Rödel

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bürgerverein Konradsreuth e. V. | Für die Nutzung unserer Vereinshomepage gilt der im Impressum genannte Haftungsausschluss.