Bürgerverein Konradsreuth
Bürgerverein Konradsreuth

 

9. Verleihung des Bürgerpreises "Goldener Konrad"

"Goldener Konrad" 2010 geht an die Tischtennis-Damenmannschaft des TV Konradsreuth

Die Preisträgerinnen des „Goldenen Konrad 2010“: die Tischtennis-Damen (von links) Janine Garbisch, Heike Müller, Stefanie Voigt, Claudia Unglaub und Sabrina Goller

"Die ehrenamtlich tätigen Menschen in unserem Land sind der Kitt unserer Gesellschaft, sie halten die Demokratie zusammen," sagte Vorsitzender Roland Rischawy zu Beginn der Veranstaltung. Er freute sich, dass die Arbeit des Bürgervereins und die Verleihung des Bürgerpreises "Goldener Konrad" durch die Anwesenheit so vieler Gäste honoriert wird. "Denn unser Ziel ist es, das gesellige und kulturelle Leben zu bereichern und Werbung für das Image der Gemeinde Konradsreuth zu betreiben." Er dankte dem Verein ProHof - vertreten durch den ersten Vorsitzenden Michael Maurer - für die Spende des diesjährigen Ehrenpreises.

 

Selbstverständlich verlangen besondere Ereignisse einen besonderen Rahmen, einen großen Festabend. Hierzu holte der Bürgerverein die Spitzenband "The Silhouettes" nach Konradsreuth auf die Bühne der Schulturnhalle. Bevor Rischawy die Vorjahrespreisträgerin Uschi Hildebrand um die Laudatio bat, ließ er nochmals alle bisherigen Preisträger Revue passieren.

Die Laudatio:

 

Liebe Gäste,

 

eines darf ich Ihnen gleich vorweg verraten: Der Preisträger beziehungsweise die Preisträgerin des Goldenen Konrad 2010 ist noch keine 50 Jahre alt. Und er beziehungsweise sie ist nicht allein, sondern in der Mehrzahl.

 

Sie sind so etwas wie ein Aushängeschild unserer Gemeinde. Sie sind bekannt und gefürchtet – bis weit über die Grenzen von Konradsreuth hinaus.

 

Sie sind gefürchtet, weil sie mit ihren Gegnern keine Gnade kennen. Weil sie von unbändigem Siegeswillen angetrieben werden. Und weil sie die meisten Kämpfe für sich entscheiden.

In den größeren Gemeinden und Städten der Region gibt es nichts, was sich mit Ihnen messen kann: nicht in Hof – nicht in Selb – nicht in Wunsiedel – nicht in Marktredwitz.

 

Erst im Raum Coburg und Schweinfurt gibt es Mitbewerber, die auf Augenhöhe mit ihnen liegen – und, halt nein, ehrlich gesagt: auch in Sparneck sind Talente ihres Kalibers herangewachsen – aber damit hat sich's dann auch schon in der Region.

 

Dass die Wahl auf sie gefallen ist, hat zur Folge, dass der Goldene Konrad in diesem Jahr nicht eine Glasskulptur ist, sondern dass er in mehrere Einzelteile zerfällt – fünf kleine Goldene "Konrädchen" erblickten ihretwegen das Licht der Welt, wiederum in der Werkstatt des renommierten Glas-Designers Peter Schöffel.

 

Ich möchte Sie nicht länger auf die Folter spannen. Ich verrate Ihnen, dass die Preisträger des Goldenen Konrad 2010 weiblich sind. Und zwar alle. Durch die Bank. Sie alle sind leidenschaftliche und hochbegabte Sportlerinnen. Die Abteilung, der sie angehören, wurde im Jahr 1967 gegründet: die Tischtennisabteilung des Turnvereins Konradsreuth.

 

Im Jahr 1972 sorgte ein Mädchen namens Claudia Unglaub an der Tischtennisplatte für Furore auf vielen Turnieren in ganz Oberfranken. Im Jahr 1980 wurde erstmals eine Damenschaft angemeldet, und von da an ging es stetig aufwärts.

 

Im Jahr 1984 gelang der Damenmannschaft der Aufstieg in die höchste oberfränkische Spielklasse. Im Jahr 1990 folgte der Aufstieg in die nächst höhere Klasse, in die Landesliga. 1999 kam der absolute Höhepunkt: der Aufstieg in die Bayernliga – mit Wettkämpfen gegen Mannschaften aus Nürnberg, Regensburg oder Aschaffenburg. Leider war diese Liga nur ein Jahr zu halten – und es folgte der Abstieg bis zurück in die Oberfranken-Liga. Im Jahr 2009 gelang dann der Wiederaufstieg in die Landesliga.

 

Seit mehr als 25 Jahren ist das Tischtennis-Damenteam des Turnvereins Konradsreuth das Aushängeschild im Tischtennis-Kreis Hof. In dieser langen Zeit hat das Team den Namen der Gemeinde Konradsreuth in ganz Nordbayern bekannt gemacht.

 

Die Damen des TV Konradsreuth haben in den vergangenen 25 Jahren bei Kreismeisterschaften und Ranglistenturnieren im Einzel, Doppel und Mixed über 200 mal erste und zweite Plätze belegt. Zwei der Spielerinnen holten allein bei Kreis- und Bezirksturnieren 55 Titel nach Konradsreuth. Die jüngste Spielerin holte im Schüler- und Jugendbereich viele Einzeltitel auf Bezirksebene und qualifizierte sich zweimal für die bayerischen Meisterschaften. Alle fünf Damen haben zusammen etwa 1300 Spiele für den TV Konradsreuth bestritten und dabei rund 4500 Einzel beziehungsweise Doppel gespielt.

 

Sie sind der Stolz der 43 Jahre alten Tischtennis-Abteilung des TV Konradsreuth, der aus sechs Herren-, drei Damen-, drei Jungen- und einer Mädchenmannschaft besteht und der 75 Aktive zählt. Sie haben unserer Gemeinde alle Ehre gemacht.Sie sind der Stolz der Tischtennis-Hochburg Konradsreuth! Ihr sportlicher Einsatz, ihr Ehrgeiz, ihr Talent und ihr sportlicher Erfolg sind nicht alltäglich und verdienen höchste Anerkennung.

 

Der Bürgerpreis Goldener Konrad 2010 geht an die fünf erfolgreichen Tischtennis-Spielerinnen Claudia Unglaub, Heike Müller, Stefanie Voigt, Sabrina Goller und Janine Garbisch.

Nicht nur der Turnverein Konradsreuth könne stolz auf seine erfolgreiche Tischtennisabteilung sein, auch Bürgermeister Matthias Döhla und Landrat Bernd Hering zeigten sich dankbar. „Macht weiter so", sagte Bernd Hering, "denn die Verleihung des Goldenen Konrad ist eine tolle Veranstaltung." Auch Bürgermeister Döhla konnte und wollte seine Freude und seinen Stolz über die Tischtennisabteilung, dem sportlichen Aushängeschild des Turnvereins, nicht verheimlichen. Er wünschte sich, dass es mit der ehrenamtlichen Arbeit in Konradsreuth so weitergehen möge.

 

Heike Müller, die Mannschaftsführerin, bedankte sich im Namen ihrer "Mädels" für die Auszeichnung. Das damit verbundene Preisgeld in Höhe von 250 Euro wollen sie der Jugendabteilung spenden.

 

Anschließend kamen selbstverständlich die tanz- und feierfreudigen Gäste voll auf ihre Kosten, denn die "Silhouettes" ließen sich nicht lange bitten. War es doch fast ein Heimspiel für die Musiker, die mit großen Hits aus den sechziger und siebziger Jahren die Tanzfläche bis tief in die Nacht hinein füllten.

Text und Fotos: Kordula Rödel

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bürgerverein Konradsreuth e. V. | Für die Nutzung unserer Vereinshomepage gilt der im Impressum genannte Haftungsausschluss.